Karl Bloier

Salzburger Straße 13
4840 Vöcklabruck

Gemeinde Vöcklabruck im Bezirk Vöcklabruck im Bundesland Oberösterreich in Österreich

Telefon: +43 7672 726 13

  • Angst, Panik, Phobie, Zwang
  • Bleaching, Zahnaufhellung
  • Chirurgie: Parodontal (Zähne)
  • Funktionsdiagnostik
  • Implantologie
  • Kinderzahnheilkunde
  • Laserbehandlung
  • Mundhygiene
  • Parodontologie
  • Softlaser-Behandlung
  • zahnärztliche Chirurgie
  • Zahnschmuck

Allgemeine Information zu Zahnarzt in Vöcklabruck / Traunviertel / Oberösterreich

Angst ist ein menschlicher Gefühlszustand wie Freude, Ärger oder Trauer und hat eine Signalfunktion wie Fieber oder Schmerz. Angst wird zur Krankheit, wenn sie über einen längeren Zeitraum das Leben so stark einengt, dass man darunter leidet. Bleaching ist eine Methode, um menschliche Zähne aus kosmetischen und ästhetischen Gründen aufzuhellen. Zur parodontalen Chirurgiwe zählt die regenerativ-chirurgische Behandlung von Knochentaschen und die ästhetische Zahnfleischchirurgie.

Als Funktionsdiagnostik werden diagnostische Verfahren in medizinischen Fachgebieten bezeichnet, bei der spezifische Funktionen eines Organs unter möglichst einheitlichen Bedingungen überprüft werden. Implantologie ist das Einsetzen von Zahnimplantaten in den Kieferknochen. Ein abgeschlossenes Mundhygiene-Programm - das heißt die Zähne sind weitestgehend sauber, frei von Biofilm und das Zahnfleisch blutet nicht mehr - ist Voraussetzung für jede zahnärztliche Tätigkeit.

Parodontologie ist die Lehre vom Zahnhalteapparat. Die Wirkung von Soft-Lasern beruht nicht wie bei den chirurgischen Lasern auf Wärmeentwicklung. Sie greifen vielmehr in den Stoffwechsel von Zellen oder Organsystemen oder deren Kommunikation untereinander ein.

Zur parodontalen Chirurgiwe zählt die regenerativ-chirurgische Behandlung von Knochentaschen und die ästhetische Zahnfleischchirurgie.
Als Funktionsdiagnostik werden diagnostische Verfahren in medizinischen Fachgebieten bezeichnet, bei der spezifische Funktionen eines Organs unter möglichst einheitlichen Bedingungen überprüft werden.
Implantologie ist das Einsetzen von Zahnimplantaten in den Kieferknochen.
Ein abgeschlossenes Mundhygiene-Programm - das heißt die Zähne sind weitestgehend sauber, frei von Biofilm und das Zahnfleisch blutet nicht mehr - ist Voraussetzung für jede zahnärztliche Tätigkeit.
Parodontologie ist die Lehre vom Zahnhalteapparat.
Die Wirkung von Soft-Lasern beruht nicht wie bei den chirurgischen Lasern auf Wärmeentwicklung. Sie greifen vielmehr in den Stoffwechsel von Zellen oder Organsystemen oder deren Kommunikation untereinander ein.

Zahnärzte behandeln Zähne, sowie Zahn- und Kiefererkrankungen und beraten ihre Patienten über die richtige Zahnpflege. Das Aufgabengebiet umfasst die Diagnose und Therapie von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten sowie aller Fehlstellungen im Bereich der Zähne, des Mundes und des Kiefers. Der Zahnarzt entfernt Karies und Zahnstein, und füllt Zahnlücken mit Füllungen, wie z.B. Amalgam, Gold, Keramik oder Porzellan.