Marko Mörl

Betriebsstraße 15
4844 Regau

Gemeinde Regau im Bezirk Vöcklabruck im Bundesland Oberösterreich in Österreich


Allgemeine Information zu Sauna, Dampfbad, Solarium, Fitnessstudio, Fitnesscenter, Fitnesstrainer in Regau / Vöcklabruck / Traunviertel / Oberösterreich

Die Wäremkabine (Infrarotkabinen) ist eine seit einigen Jahren auf dem Markt befindliche Alternative zur Sauna. Das Wort "Sauna" entstammt dem Finnischen, denn im hohen Norden ist diese Art des Schwitzbades mit anschließender Abkühlung weit verbreitet. Eine Sauna ist häufig an ein Schwimmbad oder ein Fitnessstudio angeschlossen und kann mit anderen Einrichtungen wie Dampfbädern oder einer Biosauna kombiniert sein.

Als Alternative für Sonne das ganze Jahr über gilt ungebrochen das Sonnenstudio. Einer der größten Vorteile dabei: man kann im Solarium genau dosieren, wie lange und intensiv – aber immer vernünftig - man sich der UV-Strahlung aussetzen möchte. Den Sonnenstudios wird zugeschrieben gegen Winterdepressionen zu helfen. Es sollte je nach Hauttyp und nach dem gewünschten Bräunungsziel die entsprechende Sonnenbank gewählt werden.

Viele Fitnesscenter setzen Physiotherapeuten und Sportmediziner oder ausgebildete Fitnesstrainer zur Betreuung ihrer Kunden ein. Unter Fitness wird im Allgemeinen das körperliche und oft auch geistige Wohlbefinden verstanden. Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Rücken- und Bauchmuskulatur.

Fitnesstrainer stellen auch individuelle Fitnesskonzepte zusammen. Gezieltes Fitnesstraining beinhaltet meist Ausdauertraining, Krafttraining und Koordinationstraining. Ein Trainingsplan kann dem Muskelaufbau, Masseaufbau oder auch dem Abnehmen dienen.

Im Fitnessstudio, Fitness-Center oder Sportstudio (Gym), findet man unterschiedliche Geräte zum gezielten Krafttraining oder Ausdauertraining. Oft werden auch Kurse für Aerobic oder Ähnliches angeboten. Nicht selten sind auch Sauna- oder Wellnessbereiche angeschlossen und viele Fitnessstudios verfügen über Physiotherapeuten, Sportmediziner und Fitnesstrainer.

Fitnesstrainer betreuen meist Kunden von Fitnesscentern, Sportstudios oder Trainingscentern. Sie beraten bei der Auswahl von Trainingsgeräten und stellen individuelle Trainingsprogramme zusammen. Sie zeigen vor, wie mit den Trainingsgeräten geübt wird und wie die Geräte einzustellen sind. 

Wellnesstrainer informieren, unterrichten, trainieren und betreuen Menschen, die durch Körpertraining und/oder Harmonisierung von Körper, Geist und Seele ihre Gesundheit fördern und Krankheiten vorbeugen wollen. Sie bieten Kurse und Einzeltrainings in den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung an und zeigen die Übungen selbst vor, betreuen das Training, leiten Übungen zur Entspannung an und animieren die Kunden zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten, die das physische und psychische Wohlbefinden fördern.

 

Eine Sauna ist ein Raum (fast immer aus Holz), der mit einem speziellen Ofen beheizt wird, so dass die Insassen schwitzen. Es entstehen Temperaturen von 80 bis zu 100 Grad Celsius Die Luft in einer Sauna ist grundsätzlich eher trocken. Um die Luftfeuchtigkeit und damit die gefühlte Temperatur zu erhöhen, wird Wasser aufgegossen. Die Abfolge von Hitze mit dem anschließenden Kaltbad entspannt die Muskulatur und hat neben einigen physiologischen Effekten wie der Senkung des Blutdrucks, Anregung des Kreislaufs, des Stoffwechsels, des Immunsystems und der Atmung vor allem auch eine wohltuende Wirkung auf das subjektive Wohlbefinden.

Ein Solarium ist eine technische Einrichtung zur Bestrahlung des Körpers mit UV-Licht. In der Regel wird damit eine Bräunung der Haut aus kosmetischen Gründen bezweckt. Aber Vorsicht, UV-Strahlung, stammt sie nun aus Sonnenlicht oder von der Sonnenbank, ist nicht ungefährlich und erhöht das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken.

Zur Übersicht nach Branchen und Bezirken